Lika und die Herzen

Lika und das Glück

Likas Herzen, Hier Nummer 97Die Geschichte handelt von Lika und ihrer Reise zum Glück. Lika lebt in einem Land, wo die Menschen ausreichend zu essen und trinken haben, jeden Tag ihrer Arbeit nach gehen und ab und an in den Urlaub fahren. Lika reichte dieses Leben nicht aus, sie wollte mehr. Mehr Zeit für sich, mehr Zeit mit Freunden verbringen und auch anderen Menschen Gutes tun. Denn Lika war es wichtig, dass es den Menschen gut geht. Gut gehen bedeutet für Lika nicht nur  genug zu essen und zu trinken zu haben, sondern auch glücklich leben zu können.

Lika wusste aber nicht genau was das ist, dieses Glück. Sie stellte sich die Frage ob Glück für alle gleich ist. Mit dieser Frage begann sich Lika auf eine lange Suche, eine Suche nach dem Glück der Welt.  Lika kam an  viele Orte. Lernte dort verschiedene Menschen kennen, Lehrer, Meister, Zauberer, Medizinmänner und Medizinfrauen, Kräuterhexen und auch Zuhörer. Vor allem lernte sie immer wieder Neues an sich kennen, denn es gab Lika lachend, weinend, erschöpft, suchend, neugierig, fordernd, enttäuscht und auch glücklich.

Likas Reise

Likas Reise ging weiter, sie lernte weiter und bekam immer neue Aufgaben. Einmal war Lika sogar in Amerika und machte dort ganz verrückte Sachen. Sie sang einfach auf der Strasse mit Leuten und brachte ihnen so einen Glücksmoment. Sie war verwundert darüber, denn sie musste sich trauen in dem sie auf die anderen Menschen zu geht und ihnen mit einem Lächeln einen Moment des Glücks schenkte.  Nun war das in Amerika aber so, dass nicht jeder damit etwas anfangen konnte oder wollte. So kam es, dass Lika der Mut verlies und sie weiter suchte.  Sie verlor zwar etwas den Mut, aber nie die Suche mach dem Glück aus den Augen.  So geschah es, dass sie sich auf eine noch längere und weitere Reise begab. Diese Reise sollte Lika viele Antworten auf ihre Fragen geben. Lika saß 5 Tage und 4 Nächte unter einem Baum und dachte nach. Nur Lika war an diesem Ort, es gab kein Essen, kein Trinken, keine anderen Menschen zum Sprechen, nur die Frage nach dem Glück. Diese Zeit war für Lika eine der schönsten und schwersten zugleich.Herzen von Lika. Hier Nummer 30
Lika träumte von dem eigenen Glück und dem Glück der Menschen auf dieser Welt. Einer Welt der Herzen, einer Welt in der jeder so leben kann wie er es will ohne, dass jemals ein anderer ein böses Wort darüber verliert.  Lika dachte  in diesem Moment an Freiheit. Dann tat Lika etwas, was für sie Freiheit bedeutete und viel Mut erforderte. Sie legte einen Ring in einer kleinen feierlichen Zeremonie ab und beschloss von nun an das zu leben wofür dieser Ring steht, Liebe. Von nun an war ihr Lebensmotto:  Liebe-jeden-Tag.

Likas Entdeckung

Lika freute sich auf all die unterschiedlichen Likas, die sie bisher kennen gelernt hatte.  Ganz nebenbei entdeckte sie, um das alles sein zu können benötigte sie ihr grosses Herz. Zu Hause angekommen, begann Lika mit ihrem neuen Leben. Lika gab einfach alte Dinge ab, um sich auf die neuen schönen Dinge zu konzentrieren. Schnell merkte Lika, dass dies der richtige Weg ist Dinge auszuprobieren und auf das eigene Herz  zu hören.  Mit der Zeit wurde das Herz für Lika immer wichtiger,  es wurde für sie zu einem Symbol.

Jedoch hatte sie auf ihren Reisen ja etwas über Symbole gelernt und überlegte nun wie sie dem Herzen gerecht werden kann, ohne dass der Wert des Herzens als Symbol verloren ging.  Lika überlegte lange, probierte vieles aus und vertraute  immer mehr auf ihr Herz. Dann kam Lika eine Idee. Warum nicht kleine Herzen verschenken, Herzen als Herzen?  Diese Idee musste sich nur noch etwas festigen, etwas Mut dazu kommen und dann war der grosse Moment da, das erste Herz. Likas erstes Herz zum Verschenken! Doch sie verschenkte es nicht einfach nur so, nein sie verschenkte es gleich 2 Mal.  Einmal schenkte sie dieses erste Herz allen, die es sehen wollten und dann einer ganz bestimmten Person. Welcher Person bleibt Likas Geheimnis.

Likas Herzen

Heute ist es soweit. Lika verschenkt ihr einhundertstes Herz !!!  Lika  hat in den letzten 100 Tagen soviel Herz verschenkt, dass auch du und du dich von diesem Glück anstecken lassen kannst. Lika ist auch ein klein wenig stolz auf sich, doch das traut sie sich noch nicht so recht zu zeigen….

Natürlich ist dies eine schöne Geschichte, jedoch ist sie wahr. Glaubt ihr nicht? Dann bitte schön:   Lika und die Herzen

 

Wir sagen: Danke Angelika


Comments

  1. Vielen lieben Dank ihr Zwei für diese wunderschöne Geschichte … Danke, dass Ihr ein Teil dieser Reise seid … Danke für Euer Tun und alles was Ihr Euch und allen anderen schenkt.