Rauchzeichen 002: Glücksmoment

Glücksmomente

Können Sie ganz spontan – also ohne lange nachdenken zu müssen – einen persönlichen Glücksmoment nennen? Die meisten Menschen können dies leider nicht! Die meisten Menschen können auf Anhieb Dinge oder Situationen nennen, die sie nicht wollen oder die sie traurig stimmen. Das finden wir wirklich schade. In dieser Podcast-Folge geht es um Glücksmomente und wie man mehr Glücksmomente erzeugt.

Wir sammeln Glücksmomente

Wir finden Glücksmomente eine tolle Sache. Aus diesem Grund sammeln wir Glücksmomente. Wir freuen uns sehr, wenn Sie auf unserer Glücksmomente-Seite einen Ihrer Glücksmomente mit uns teilen, entweder in Form eines Kommentars oder sogar als Videobotschaft. Außerdem sprechen wir über einen Beruf der viele Glücksmomente erzeugt. Umso schlimmer, dass dieser Beruf in Deutschland zur Zeit vor dem Aussterben bedroht ist.

Hebammen – Die Geburtshelfer der Glücksmomente

Aufgrund der hohen Versicherungsprämien gibt es immer weniger Hebammen. Außerdem gibt es immer weniger Versicherungen die die Hebammen versichern wollen, und das obwohl die Klagen gegenüber Hebammen nicht gestiegen sind. Der medizinische Fortschritt und damit die Lebenserwartung ist jedoch gestiegen und damit auch die Kosten für Geburtsschäden. Aktuell muss eine Hebamme 5091 € pro Jahr für die Versicherung bezahlen. In den Medien wird fälschlicherweise oft behauptet, dass dies nur die Hebammen betreffen würde, die Hausgeburten anbieten, jedoch stimmt dies nicht. Nahezu alle Hebammen sind betroffen, selbst die festangestellten Hebammen in den meisten Krankenhäusern. Wir wollen auf ein tolles Projekt von Björn Schönfeld aufmerksam machen. Das Projekt heißt: Das erste Gesicht. Seit einigen Monaten reist Björn Schönfeld durch ganz Deutschland um Hebammen abzulichten. Hebammen sind immerhin das erste Gesicht das ein Neugeborenes zu sehen bekommt. Er verdient damit keinen Cent, im Gegenteil, als selbstständiger Fotograf bleibt sogar die eigentliche Arbeit wie Hochzeitsfotos liegen. Mit viel Leidenschaft hat er das Projekt inzwischen in ganz Deutschland bekannt gemacht. Ihm ist es gelungen Weleda als Sponsor für fast 6.000 Plakate zu gewinnen. Seit diesem Monat hängen die Plakate in vielen deutschen Städten. Mit diesem Projekt erschafft Björn Schönfeld vielen Hebammen und Müttern immer wieder neue Glücksmomente.

Nun aber zum Podcast

Sie können unseren Podcast ganz bequem bei Itunes abonnieren, oder einfach auf das folgende Play-Symbol klicken. Viel Spaß beim aktuellen Rauchzeichen.